März Favoriten

Hallo Ihr Lieben, und mal wieder neigt sich der Monat dem Ende zu. Mir kommt es vor, als ob wir gerade erst Silvester gefeiert hätten und nun freuen wir uns schon auf dem Montag „April“. Die Zeit geht einfach viel viel zu schnell vorbei. Ziemlich erschreckend, findet ihr nicht auch? Naja, genug gejammert. So läuft eben die Zeit. Sie ist nicht aufzuhalten. Meine März Favoriten möchte ich natürlich nicht vorenthalten. Ein Mix aus Schokolade, Lifestyle und Pflege.   Für Schokoladigezeiten habe ich mich „Verpackungsopfer“ gleich mal in diese super schöne Lindtverpackung verliebt. Geld und Schokolade sollen ja angeblich glücklich machen, also warum sollte man dies nicht miteinander verbinden? Das dachte sich wohl auch Lindt und brachte diesen süßen Geldschein in die Läden und zu mir nach Hause. Ich hab diesen Gelschschein im „Real“ gesehen und gekauft. Reine Vollmilchschokolade in dieser schönen Verpackung. Herrlich 😮 Weiter geht es mit der Kaufmann’s…

Mehr lesen
Keine Kommentare
Share:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

Hallo ihr Lieben, die Temperaturen klettern in die Höhe und lässt unsere Laune positiv stimmen. Die Eisdielen haben wieder geöffnet, die Menschen sitzen im Freien lachen und essen Eis. Das Leben könnte so schön sein, und wenn es da nicht meinen Kleiderschrank gebe der vollgestopft ist mit dicken Pullovern, Wollkleidern, Wollcardigans, Strumpfhosen und sonstige Accessoires für die kalten Monate. Es ist also kein Platz für T-Shirts, luftige Kleider, kurze Hosen, Hemden und Blusen, die sehnlichst auf ihren Einsatz warten. Bisschen Ordnung im Kleiderschrank musste also her. Gesagt getan und ab zu Depot, H&M und IKEA um mir Körbe, Kästchen, Boxen und Kartons anzuschauen. Ich habe hier jeweils sechs Ordnungshelfer für euch:     Vielleicht ist ja das Ein oder Andere für euch dabei, damit eure Schränke und Schreibtisch wieder ordentlich und bereit für den Frühlings- und die Sommerzeit ist. Alles ist aktuell und über die Internetseiten zu finden.

Mehr lesen
Keine Kommentare
Share:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone
Februars Favoriten

Februar Favoriten: damit melde ich mich nach einem Monat wieder bei euch  zurück. Ein Monat mit viel Arbeit und daher leider keine Zeit für den Blog. Meine Favoriten bestehen aus: Dekoration, Parfüm und Fashion. Ich hoffe, dass ich jetzt wieder mehr Zeit haben werde. Das Schreiben, die Kreativität und Ihr habt mir einfach gefehlt. Nun sitze ich hier und teile meine Favoriten mit Euch.   Zu Weihnachten habe ich das Parfüm von Coco Chanell „Mademoiselle“ geschenkt bekommen. Eine kleine Probe hatte die Liebe zu diesem Duft geweckt. Die Freude war natürlich groß und somit zählt es sich auch im zweiten Monat im neuen Jahr zu meinen Favoriten. Einfach Spitze fand ich diesen Monat auch dieses weiße Spitzentop von „H&M“ – dies hab ich auch noch in schwarz, welches an Silvester ausgeführt wurde. Für mein kleines Reich bin ich schon seit Längerem auf der Suche nach einem Ständer für meine Magazine….

Mehr lesen
Keine Kommentare
Share:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

Wir verabschieden uns. Wieder sind 365 Tage vergangen. Ein Jahr ist wieder vorbei. Wir verabschieden uns von dem Jahr 2016. Das Jahr 2016 wird abgelöst. 2017 steht vor der Tür und möchte Wilkommen geheißen werden. Mit ganz viel Glitzer, gold mit einfach ganz viel Tamtam. Es ist nicht zu spät für ein Neuanfang sagte auch schon Clueso in seinem Lied „Neuanfang“. Herzlich Wilkommen, Neuanfang – Herzlich Wilkommen 2017. Im Jahr 2016 bescherte einem schöne Momente, wir haben gelacht und getanzt, aber auch traurige Momente, wir haben geweint. „Danced“ von Macklemore bringt es auf den Punkt. Im Großen und ganzen ein gutes Jahr. Es wurden Abschlüsse bestanden, angefangen sich gut in der Arbeitswelt zu integrien und sich Ziele für das Jahr 2017 zu machen. Es wird auf jeden Fall nicht langweilig. Mit ganz viel Glitzer, gold und Tamtam werde ich das Jahr 2016 gebürdig verabschieden. Pappbecher dürfen bei solch einem Event…

Mehr lesen
Nudfarbene Pumps

Hallo Ihr Lieben, Weihnachten.  „Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind auf die Erde nieder wo die Menschen sind“ und sich jedes Jahr auf neues sich schick für das Weihnachtsfest zu machen. So auch ich. Ein schwarzter Rollkragenpullover und einen Samtrock. Damit geht es dann gegen später in die Kirche, mit den Liebsten. Ich gebe zu, dass ich auch zu den „einmal im Jahr“ Kirchengänger bin, aber an Weihnachten ist es einfach am schönsten. Der Rock ist perfekt für viel Essen, da er einen Gummibund besitzt. Er dehnt sich perfekt. Es muss ja nicht immer roter Samt für die Weihnachtszeit sein. Dieses Mal habe ich mich für diesen schönen beigen Rock entschieden. Der Abend wird mit einem Glässchen Wein, Ente und Schokofondue genoßen. Der Weihnachtsbaum wird leuchten, im Hintergrund wird das Feuer im Kamin vor sich hin flackern und Musik wird laufen.   Beides habe ich bei H&M gekauft – Pullover…

Mehr lesen
Keine Kommentare
Share:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone
karotten-suesskartoffel-kuchen

++Ein Geburtstag ohne Kuchen ist ein halber Geburtstag. Daher gibt es für mich nichts schöneres, als Gebackenes zu verschenken. Kuchen, Muffins, Pralinen, Bonbons und vieles mehr werden da des Öfteren schön für das Geburtstagskind verpackt. Diesen saftigen Karotten- Süßkartoffel-Kuchen gab es zum Geburtstag meiner Mutter. Das Rezept stammt aus der LandIdee aus der Herbstausgabe. Karotten-Kuchen macht sie auch des Öfteren. Das ist auch der ausschlaggebende Punkt – er erinnert mich an zuhause, an Vertrauen und Zuneigung. Die Mischung aus Karotten und Süßkartoffel macht den Kuchen super saftig und schmeckt einfach super lecker. Für dieses saftige Küchlein braucht ihr: 1 EL weiche Butter, 200 g Möhren, 200 g Süßkartoffel, 5 Eier, 200 g Zucker, 1 Prise Salz, 1/2 TL gemahlener Zimt, 200 g gemahlene Mandeln, 100 g Mehl, 1 TL Backpulver, etwas Puderzucker zum Bestäuben. Zubereitungszeit: 40 MinutenBackzeit: circa 60 Minuten Das müsst ihr tun: Den Backofen auf 180 Grad vorheizen….

Mehr lesen
Keine Kommentare
Share:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone
fossil

Als ich vor ungefähr einem Monat in Köln war, war ich natürlich auch shoppen. In solch einer großen Stadt war es natürlich nicht schwer sein Geld auszugeben :o. Das erste Mal hab ich einen Einblick in den H&M Store bekommen. Normalerweise nur über die Homepage oder den Katalog. Dorfleben lässt grüßen. Mit dürften aber nur Kleidungsstücke. Dieser wunderschöne wollige Pullover. Braun meine Lieblingsfarbe schlecht hin. Passend dazu die braunen Stiefel. Nicht auf dem Bild noch eine dunkelrote Hose. Zu guter letzt noch dieser schöne senfgelbe Schal, da ich meinen zuhause hab liegen lassen und es dann doch etwas kalt war. Einen kleinen Abstecher in den Fossil Store. Dort dürften diese kupferfarbene Ohrringe mit. Sind sie nicht schön? Diese Ohrringe sind einfach tolle Herbstaccessoires für jede Frau die Kupfer genauso liebt, wie ich. Was habt ihr euch dieses Jahr für den Herbst oder Winter gekauft? Liebe Grüße Maggie

Mehr lesen
Keine Kommentare
Share:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone
Lushprodukte Grohe

Was gibt es schöneres als sich bei diesen immer kälter werdenden Temperaturen in der Badewanne gemütlich zu machen? Ich bin ein totaler Badewannenfan. Kein Bad ohne Badewanne! Als ich vor gut einem Monat in Köln war kam ich einfach nicht an dem Lush Store vorbei. Beim Stöbern im Store kam ich einfach nicht an dem nach Weihnacht riechendem Stern vorbei. Er duftet einfach super nach Zimt und die Nelken – herrlich! Bei der Miniblogst in Berlin wurden wir reichlich beschenkt. Eins von den tollen Dingen, welches sich in der Goodiebag befand war der Shower Speaker von Phillips | GROHE. Er lässt sich ganz einfach über Bluetooth mit eurem Smartphone verbinden und ihr könnt unter der Dusche Musik hören. Ich hab den Speaker neben mich an die Badewanne gestellt und mich von meiner Lieblingsmusik beschallen lassen. Danke an Phillips | GROHE für das super Geschenk! Ich bin echt begeistert. Welche Produkte…

Mehr lesen
Keine Kommentare
Share:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

Schon eine Woche ist es her als ich die letzten Treppen der Blogstfabrik in der Oranienstr. 185 in Berlin hochgesprintet bin. Zwei Minuten zu spät zur Miniblogst. Ceep Calm! Angemeldet, Becher von Rice ausgesucht und einen Cappuccino bei Jana von Tchibo abgeholt. Dann ging es auch schon los. Herzlich wurden wir von Ricarda und Clara den Blogstgründerinnen begrüßt. Anna von Berlin Mitte Mom legte uns Nahe, wie wichtig es ist Storytelling auf dem Blog zu betreiben. Jeder Beitrag soll seine eigene persönliche Geschichte erzählen. Weiter ging es mit dem wichtigen Thema „Social Media Recht für Blogger“ mit Henning von Kriegs Recht. Nach Urheberrecht und Pflichten hatten wir die Gelegenheit alles bei einem Käffchen sacken zu lassen. Cappuccino und Corny – 15 minütigen Zeitvertreib. Was wäre ein Blog ohne SEO? Genau das erklärte uns Kerstin von Artaxo „das Wichtigste von SEO in 45 Minuten“. 45 Minuten später waren alle hungrig. Da…

Mehr lesen
Keine Kommentare
Share:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

„Ich bin nicht fotogen“ In der „Schwäbischen Zeitung“ Ausgabe vom 01.09.16 bin ich auf einen Artikel gestoßen „Ich bin nicht fotogen“ und musste schmunzeln. Es ging in dem Artikel darum, dass die Fotografen oft die Menschen vor der Kamera motivieren müssen freundlich, gut gelaunt und locker in die Kamera zu schauen. Der beliebteste Satz der Fotografierten lautet dann doch sehr oft: „ich bin nicht fotogen!“ Kaum sind aber die Fotografen vor der Kamera fällt die doch so selbstbewusste Art ab und nachdem die Verkrampftheit abgefallen ist und ein paar schöne Bilder entstanden sind fällt sogar bei den Profis der gehasste Satz: „ich bin nicht fotogen!“ Bei diesem Artikel musste ich doch gleich an „uns“ Blogger denken, die sich täglich vor der Kamera ablichten lassen um uns an zahlreichen schönen Outfits oder Kosmetikprodukten teilhaben zu lassen. Sagen diese auch „ich bin unfotogen“? Fühlen sich diese auch unwohl? Ich sage: Jeder Mensch…

Mehr lesen
Keine Kommentare
Share:Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Email this to someone